top of page

Wie läuft der Diagnoseprozess bei Pectus Excavatum ab?

Pectus excavatum, auch bekannt als Trichterbrust, kann sowohl ästhetische als auch gesundheitliche Bedenken hervorrufen. Für Betroffene und deren Familien ist es wichtig, den Diagnoseprozess zu verstehen. Die Diagnose ist der erste Schritt, um geeignete Behandlungen und Managementstrategien zu bestimmen. Lassen Sie uns untersuchen, wie der Diagnoseprozess für Pectus excavatum abläuft.




Schritt 1: Körperliche Untersuchung

Der diagnostische Weg beginnt in der Regel mit einer körperlichen Untersuchung. Der Arzt bewertet die Form und Tiefe der Brusthöhle, um das Vorhandensein und den Schweregrad von Pectus excavatum zu evaluieren. Zusätzlich wird die medizinische Vorgeschichte des Patienten überprüft, um Symptome von Atemschwierigkeiten oder herzbezogenen Problemen zu identifizieren.


Schritt 2: Röntgenaufnahme des Brustkorbs (Röntgen)

Nach der körperlichen Untersuchung fordert der Arzt in der Regel eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs an. Dies ermöglicht eine detaillierte Untersuchung der Bruststruktur und bietet eine objektive Messung des Schweregrads von Pectus excavatum.


Schritt 3: Computertomographie (CT)

Um den Schweregrad von Pectus excavatum und seine potenziellen Auswirkungen auf die inneren Organe weiter zu beurteilen, kann eine Computertomographie (CT) durchgeführt werden. Ein CT liefert ein dreidimensionales Bild der Brusthöhle und wird verwendet, um den Haller-Index zu berechnen. Der Haller-Index ist das Verhältnis des Querdurchmessers des Brustkorbs zur kürzesten Distanz zwischen Sternum und Wirbelsäule und dient als Indikator für den Schweregrad von Pectus excavatum.





Schritt 4: Lungenfunktionstests

Lungenfunktionstests können durchgeführt werden, um die Auswirkungen von Pectus excavatum auf die Atmung zu bewerten. Diese Tests messen die Lungenkapazität und den Luftstrom und helfen, die Auswirkungen von Pectus excavatum auf das Atmungssystem zu bestimmen.


Schritt 5: Herztests

Wenn der Verdacht besteht, dass Pectus excavatum das Herz beeinflussen könnte, können Herztests wie ein Elektrokardiogramm (EKG) oder ein Echokardiogramm angefordert werden. Diese Tests helfen bei der Beurteilung der Struktur und Funktion des Herzens.


Fazit

Der Diagnoseprozess für Pectus excavatum beinhaltet eine körperliche Untersuchung und eine Reihe von medizinischen Tests. Dieser Prozess hilft, den Schweregrad der Erkrankung und ihre potenziellen gesundheitlichen Auswirkungen zu bewerten und ermöglicht die Bestimmung der am besten geeigneten Behandlungsoptionen. Wenn Sie Symptome von Pectus excavatum bemerken oder Bedenken haben, ist es wichtig, einen Gesundheitsdienstleister zu konsultieren. Eine frühzeitige Diagnose und Intervention können die Gesundheit und Lebensqualität der Betroffenen erheblich verbessern.


für die Inspektion: www.pektusklinik.com


9 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page