top of page

Kann sich eine Trichterbrust von selbst korrigieren?

Als Trichterbrust, auch bekannt als Pectus Excavatum, wird ein Zustand bezeichnet, bei dem es zu einer Einwölbung der vorderen Brustwand kommt. Diese Bedingung entsteht durch das Einfallen des Brustbeins nach innen und kann bei einigen Personen ästhetische Bedenken oder physisches Unbehagen verursachen. Aber kann sich ein Pectus Excavatum von selbst korrigieren? Um diese Frage detailliert zu beantworten, konzentrieren wir uns sowohl auf die Natur des Zustands als auch auf die Interventionsmethoden.



pectus excavatum vacuum bell
pectus excavatum chest


Was ist Pectus Excavatum?

Pectus Excavatum ist durch eine abnormale Einwölbung des Sternums und der Rippenknorpel charakterisiert, was zu einer deutlichen Veränderung der Form des Brustkorbs führt. Es tritt am häufigsten von Geburt an auf und kann während des schnellen Wachstums in der Pubertät deutlicher werden. Der Schweregrad kann von leicht bis sehr schwer variieren.


Interventionsmethoden

Die Behandlung von Pectus Excavatum hängt vom Schweregrad der Erkrankung und dem Grad des vom Patienten erlebten Unbehagens ab. Zu den Behandlungsoptionen gehören chirurgische Eingriffe, nicht-invasive Methoden wie die Vakuumtherapie und körperliche Übungen.


Chirurgische Intervention

Chirurgische Methoden werden in der Regel bei Patienten mit mittlerem oder schwerem Pectus Excavatum bevorzugt, die physische Komplikationen erleben. Die Nuss- und Ravitch-Verfahren gehören zu den am häufigsten angewandten chirurgischen Behandlungsmethoden. Diese Verfahren sind darauf ausgelegt, den Brustkorb zu korrigieren und ihm eine normale Form zu geben.


Vakuumtherapie (Gvacuum Vacuum Bell)

Das Vacuum Bell-Gerät wurde als Alternative zur Operation entwickelt. Das Gerät funktioniert, indem es einen negativen Druck auf den Brustkorb ausübt und im Laufe der Zeit die Bewegung des Brustkorbs nach außen fördert. Diese Methode eignet sich besonders für Patienten mit leichtem bis mittlerem Pectus Excavatum.




Körperliche Übungen

Körperliche Übungen, die insbesondere darauf abzielen, die Haltung zu verbessern und die Brustmuskulatur zu stärken, können das ästhetische Erscheinungsbild des Pectus Excavatum verbessern. Obwohl diese Übungen die Einwölbung nicht direkt korrigieren können, können sie einen positiven Effekt auf das Gesamterscheinungsbild des Brustbereichs haben.




Fazit

Eine Selbstkorrektur des Pectus Excavatum ist nicht zu erwarten. Die Behandlung variiert je nach Schwere der Symptome und persönlichen Vorlieben. Ziel der Intervention ist es, sowohl ästhetische Bedenken zu adressieren als auch potenzielle physische Beschwerden zu verringern. Der Behandlungsplan sollte individuell angepasst werden und erfordert häufig einen multidisziplinären Ansatz. Dies kann die Zusammenarbeit eines Thoraxchirurgen, Orthopäden und Physiotherapeuten umfassen.


Auswirkungen auf die Lebensqualität

Pectus Excavatum ist nicht nur eine physische Deformität, sondern kann auch das psychologische und soziale Leben einer Person beeinflussen. Ästhetische Bedenken, Mangel an Selbstvertrauen, soziale Isolation oder Depressionen sind mögliche psychologische Probleme. Daher ist psychologische Unterstützung ein wichtiger Bestandteil des Behandlungsprozesses.


Management und Überwachung

Im Rahmen der Behandlung von Pectus Excavatum ist es wichtig, dass die Patienten regelmäßig überwacht und bewertet werden. Der Behandlungsprozess kann je nach Alter des Patienten, dem Schweregrad der Erkrankung und der Reaktion auf die Behandlung variieren. Insbesondere in der postoperativen Phase sollten die Patienten sorgfältig überwacht und bei Auftreten von Komplikationen schnell interveniert werden.


Erwartungen nach der Behandlung

Die Behandlung kann das physische Erscheinungsbild von Pectus Excavatum erheblich verbessern und die Lungenfunktion erhöhen. Die Erfolgsrate chirurgischer Eingriffe ist in der Regel hoch, aber wie bei jedem chirurgischen Verfahren gibt es Risiken und Komplikationen. Nicht-invasive Methoden wie die Vakuumtherapie und körperliche Übungen bieten insbesondere bei leichten bis mittelschweren Fällen vielversprechende Ergebnisse.


Schlusswort

Obwohl sich Pectus Excavatum nicht von selbst korrigiert, ist es mit den heutigen Behandlungsoptionen verwaltbar geworden. Mit einem individuell angepassten Behandlungsplan können viele Patienten sowohl ästhetische als auch funktionelle Verbesserungen erzielen. Patienten und Familien sollten in diesem Prozess informiert und geduldig sein, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Da jeder Fall einzigartig ist, ist es wichtig, dass Personen mit Pectus Excavatum und ihre Familien detaillierte Informationen über ihren Zustand erhalten und einen personalisierten Behandlungsplan mit einem Gesundheitsexperten erstellen. Dieser Ansatz ist der Schlüssel zur Förderung sowohl der physischen als auch der psychologischen Gesundheit und zur Verbesserung der Lebensqualität.


19 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page